2017-11-13a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Überragende Leistung gegen Stammheim
------------------------------------
12.11.2017, Neu-Ulm Ludwigsfeld


Nach einem ausgeglichenen ersten Spieltag galt es weitere Punkte für
den Klassenerhalt zu holen. Dies gelang unerwartet gut.

Mit einem fulminanten Start gewann unsere Mannschaft gegen Stammheim 3
gleich den ersten Satz (11:3). Satz zwei war erwartungsgemäß stärker
umkämpft. Der Durchbruch gelang hier beim Stand von 7:9 mit vier
Punkten am Stück zum Satzgewinn. Satz drei verlief wieder knapp, doch
auch hier erzielten unsere Jungs beim Stand von 10:10 die zwei Bälle
zum Satz- und Spielsieg.

Gegen die mutmaßlich stärkere andere Stammheimer Mannschaft brachten
wir unseren jungen Angreifer in Stellung. Die in dieser Formation
weniger eingespielte Mannschaft hatte anfangs Schwierigkeiten ins Spiel
zu finden. Auch wenn es zunehmend besser gelang, konnte man den
7:11-Satzverlust nicht abwenden. Mit Vertrauen in die Spieler ging man
unverändert in den nächsten Satz. Schon lag man wieder 0:2 zurück ...
dann aber passierte etwas in der Mannschaft: Sie fand ihr Spiel und
begann zu punkten. Dann begann sie Druck auszuüben und schließlich
dominierte sie. Der Gegner musste mit ansehen wie er zerlegt wurde!
Unser Angriff punktete nach Belieben! Die zahlreichen Fans waren
lautstark dabei, bekamen sie von der eigenen Mannschaft doch
erstklassigen und unterhaltsamen Faustball geboten. Neun Punkte am
Stück (!) machten unsere Jungs, bevor sie, nach einer kleinen
Verschnaufpause, den Satz mit 11:4 zu machten.

Satz drei war wieder etwas knapper, doch auch hier: Nach dem 8:7
schloss man mit drei Punkten in Folge den Satz ab. Und im letzten Satz
nochmal das selbe Spiel: Nach 8:8 drei Punkte in Folge zum Satz- und
Spielgewinn.

Jeremias Glöggler hat mit diesem Spiel endgültig gezeigt, was in ihm
steckt. Aber auch den Rest der Mannschaft kann man nur loben.

Dass man am Ende das Spiel gegen die ebenfalls stark spielenden
Heuchlinger abgeben musste, soll die gute Tagesleistung nicht
schmälern. Die heiß umkämpften Sätze brachten leider nur Punkte für
den Gegner ein. (6:11, 5:11, 11:13)

So steht der TSV Westerstetten nun mit 6:4 Punkten als
Nachrückaufsteiger in der Dritten Liga gut da. Noch sind erst zwei der
sechs Spieltage absolviert, darum muss die Hoffnung noch verhalten
sein.

Es spielten: Michael Bayer, Aaron, Jeremias, Marius und Raphael
Glöggler, Markus Schnalke und Alexander Thomas.

Wir danken den Helfern und ebenso den vielen lautstarken Fans und
mitfiebernden Zuschauern -- Ihr wart uns eine große Unterstützung!

Kommendes Wochenende geht's schon weiter: In Vaihingen/Enz treten wir
gegen die Gastgeber und Gärtringen an.