2016-07-04a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Starker Auftritt der ersten Mannschaft
--------------------------------------
26.06.2016, Biberach/Riß
 

Am vergangenen Sonntag fuhr unsere erste Mannschaft nach Biberach a. d.
Riß, um dort weitere Tabellenpunkte zu gewinnen und die Flaute des
vorherigen Spieltags wiedergutzumachen. Dieses Mal trat der TSV, erneut
ersatzgeschwächt, gegen die TG Biberach und den TSV Lindau an.

Im ersten Spiel trafen wir auf den Tabellenletzten aus Lindau, der uns
beim ersten Aufeinandertreffen in der Saison mehr Probleme machte als
zunächst erhofft. Auch dieses Mal erwischten wir gegen die starke
Defensive der Lindauer einen schwachen Start, wodurch der erste Satz
lang umkämpft war. Schließlich hatten wir jedoch die Nase vorn und
gewannen mit 14:12. Im zweiten Satz gab es dann den Umbruch und wir
zeigten letztlich unseren Kampfgeist. Wodurch die Sätze mit jeweils
11:7 und 11:4 gewonnen wurden. Das Endergebnis lautete 3:0.

Nach diesem ersten Spiel versprach das zweite gegen die Hausherren der
TG Biberach ein Kracher zu werden. Gleich im ersten Satz reihte sich
eine spannende Spielphase an die andere, die Führung wechselte hin und
her und das Publikum war begeistert. Am Ende waren wir es, die den
Punkt zum 15:14-Satzgewinn machten. Auch im zweiten Satz war das Spiel
lange offen und erst am Ende mussten wir den Durchgang mit 8:11 den
Oberschwaben überlassen. Trotzdem brachen wir nicht ein, sondern übten
sowohl im Angriffs- als auch im Abwehrspiel weiterhin großen Druck auf
den Gegner aus. Somit hatte Biberach im dritten Satz wieder das
Nachsehen und der Satz endete 11:8 für uns. Mit dem Spielgewinn vor
Augen gingen wir nun in den letzten Satz des Tages. Dieser war hart
umkämpft und konnte nicht anders als in der Verlängerung enden.
Schließlich machten wir die entscheidenden Punkte und gewannen am Ende
mit 13:11 und 3:1 in Sätzen.

Mit den 4:0 Tabellenpunkten stehen wir nun wieder auf dem zweiten
Tabellenplatz und damit in aussichtsreicher Position zum Aufstieg.
Allerdings könnte die Tabellensituation spannender kaum sein, da sich
noch keine Mannschaft richtig abgesetzt hat.


Es spielten: Marc Geis, Aaron, Jeremias und Marius Glöggler, Markus
Schnalke und Alexander Thomas