2016-05-10a.txt

TSV Westerstetten
Faustball


Vatertagsturnier mit Ostalbcup 2016
-----------------------------------
05.05.2016, Heuchlingen

Wie in den Jahren zuvor fand auch in diesem in Heuchlingen das
traditionelle Vatertagsturnier um den Ostalbcup statt. Zu diesem reiste
unsere erste Mannschaft verstärkt mit Spielern der zweiten und der
Damenmannschaft, um den heiß begehrten Pokal für sich zu gewinnen. Das
Turnier begann für uns sehr gut, da wir im ersten Spiel den
Bundesligaspielerinnen des TV Tannheim keine Chance ließen und uns so
die ersten Punkte im Turnier holten. Im zweiten Spiel bekamen wir es
dann mit dem PSV Donauwörth zu tun, der ebenfalls gegen das starke
Zusammenspiel unserer TSVler den Kürzeren zog. Im dritten Spiel wurde
es gegen das starke Team aus Trichtingen sehr spannend und wir hielten
zu Beginn sehr gut mit. Jedoch ließ am Ende die Konzentration nach,
wodurch wir den Anschluss verloren und somit unseren Kontrahenten zum
Sieg gratulieren mussten.

Aufgrund unseres besseren Ballverhältnisses wurden wir aber trotzdem
Gruppenerster und erspielten uns eine gute Ausgangslage zum
Weiterkommen. In der Zwischenrunde standen wir im ersten Spiel der
Mannschaft vom ASV Veitsbronn gegenüber, deren erste Mannschaft in der
zweiten Bundesliga spielt. Wir begannen gegenüber unserem letzten
Vorrundenspiel viel konsequenter und fokussierter, wodurch wir gleich
mit einigen Punkten in Führung gingen. Dadurch merkten wir, dass wir
der Herr im Haus waren, und gewannen relativ deutlich gegen die
Mittelfranken. Das zweiten Spiel bestritten wir dann gegen TSV
Gärtringen 1, der uns von Anfang an wenig entgegensetzen konnte.
Folglich standen wir am Ende als Sieger des Spiels fest und
qualifizierten uns für das Finale um den Ostalbcup, in dem anders als
bisher nicht auf Zeit, sondern auf zwei Gewinnsätze gespielt wurde.
Dort hieß der Gegner TSV Gärtringen 2. Leider mangelte es im ersten
Durchgang an nötiger Konsequenz und wir mussten ihn nach langem Kampf
den Gärtringern überlassen. Danach kamen wir wieder besser ins Spiel
und holten uns den zweiten Satz des hart umkämpften Endspiels, das bei
ungewohnter heißer Frühlingssonne ausgetragen wurde. Das Wetter konnte
für uns aber keine Erklärung dafür sein, dass wir uns im letzten
Spielabschnitt das Leben durch viele Eigenfehler und
Konzentrationsschwächen selber schwer machten. Dadurch verloren wir an
Boden und gaben auch den letzten und damit entscheidenden Satz den
Gegnern ab. Der Pokalsieger hieß am Ende TSV Gärtringen 2. Trotz des
verloren Finales, konnten wir uns nach kurzer Zeit, in der wir uns
etwas über die vergebene Chance ärgerten, über einige tolle Spiele und
einen alles in allem gelungenen Tag in Heuchlingen freuen.

Es spielten: Benjamin und Marc Geis, Jeremias, Marius und Raphael
Glöggler, Lisa Mangold, Markus Schnalke und Alexander Thomas.