2015-09-21d.txt

TSV Westerstetten
Faustball 


Faustballzeltlager 2015 in Neubulach
------------------------------------

Ferien und Urlaub sind vorbei. Jetzt ist damit die beste Zeit, über die
schönsten Ferienerlebnisse zu berichten. Auch die Faustballer können da
einiges erzählen.

Wie in jedem Jahr ging es auch diesmal zu Ferienbeginn ins
Jugendzeltlager. Ziel der Reise war Neubulach am Rande des
Schwarzwaldes. Mehr als 400 Faustballbegeisterte aus 28 Vereinen trafen
sich bei besten Rahmenbedingungen und schönstem Faustballwetter. Der
letzte Schultag war auch gleichzeitig Anreisetag, sodass es für viele
direkt von der Zeugnisausgabe auf die Reise ging. Endlich angekommen
begannen alle 10 Westerstetter mit dem Aufbau unseres Lagers.
Neben den Zelten zum Übernachten sollten Pavillons mit Tischen, Bänken
und Stühlen für den gemütlichen Teil sorgen. Die bereits aufgebauten
Spielfelder wurden gleich am Anreisetag von vielen für ausgiebiges
Faustballspielen genutzt.

Am 2. Tag stand dann planmäßig das Kleinfeldturnier für 2er-Teams auf
dem Programm. Alle Teilnehmer wurden bunt gemischt und spielten in
ihren jeweiligen Altersklassen jeweils mit einem Spieler aus einem
anderen Verein. Das Turnier ging über den ganzen Tag, doch das hinderte
viele Faustballbegeisterte nicht daran, bis in den Abend hinein bei
Flutlicht weiter zu spielen.

Der 3. Tag stand wie immer für die anderen Aktivitäten zur
Verfügung. Die Neubulacher hielten im Rahmenprogramm einen Besuch des
nahegelegenen Schwimmbades, eine Besichtigung des ansässigen
Besucherbergwerkes und Spielen auf der örtlichen Minigolfanlage bereit.
Einige von uns besichtigten am Vormittag das Bergwerk, am Nachmittag
gingen wir dann gemeinsam ins Schwimmbad, wo alle viel Spaß hatten. Am
Abend stand dann noch Kleinfeldfaustball der Extraklasse auf dem
Programm. Vier 2er-Mannschaften, in denen neben Bundesligaspielern und
ehemaligen Nationalspielern auch ein Jugendweltmeister und ein
Jugendeuropameister standen, lieferten sich ein spannendes Turnier.
Autogramme gab es natürlich auch.

Der 4. Tag stand ganz im Zeichen des Großfeldturniers. Die Mannschaften
wurden aus denen des Kleinfeldturniers nach den jeweiligen
Platzierungen gebildet. In verschiedenen Altersklassen wurde wieder den
ganzen Tag Faustball gespielt. Viola Edenhofer und Jeremias Glöggler
konnten mit ihren Mannschaften in ihrer Klasse jeweils die
Goldmedaille gewinnen. Daneben gab es für Westerstetten noch 4 Silber-
und 2 Bronzemedaillen im Großfeldturnier und eine weitere Medaille im
Kleinfeldturnier. Der letzte Abend fand mit einer Kinder- und
Jugenddisko im Vereinsheim der Neubulacher seinen Ausklang. Viele
nutzten bei Flutlicht auch noch einmal die Gelegenheit, bis zum Schluss
Faustball zu spielen.

Am 5. Tag ging es dann nach einem wie immer in diesen Tagen leckeren
Frühstück ans Abbauen. Am Ende waren sich alle Westerstetter einig,
dass auch dieses Zeltlager ein tolles Erlebnis war, auf das sie
keinesfalls verzichten möchten. Auch im nächsten Jahr sind wir wieder
dabei, hieß es einhellig, deshalb sollten sich schon jetzt alle
Faustballkinder, die in diesem Jahr leider nicht dabei sein konnten,
den letzten Schultag des kommenden Schuljahres und die darauffolgenden
4 Tage fest fürs Zeltlager reservieren.

Die Westerstetter Delegation
Viola Edenhofer und Jeremias Glöggler -- Unsere Erstplatzierten

Foto: Andreas Pfaff